Donnerstag, 22.08.2019
Donnerstag, 07. Februar 2019 05:14 Uhr

Markoldendorf: Stadtoldendorfer (18) verhindert Frontalzusammenstoß durch Ausweichmanöver - Polizei sucht Zeugen Markoldendorf: Stadtoldendorfer (18) verhindert Frontalzusammenstoß durch Ausweichmanöver - Polizei sucht Z

Markoldendorf (red). Am Dienstag, 5. Februar, gegen 07:45Uhr, kam es auf der Kreisstraße 531 zwischen Eilensen und Markoldendorf zu einer Straßenverkehrsgefährdung. Ein 18-jähriger Fahrzeugführer aus Stadtoldendorf befuhr mit seinem Pkw die Kreisstraße 531 von Eilensen in Richtung Markoldendorf, als ihm in einer leichten Linkskurve auf seinem Fahrstreifen ein Klein-Lkw entgegenkam, der gerade mehrere Fahrzeuge überholte. Nur durch ein Ausweichen nach rechts auf den Grünstreifen konnte der 18-Jährige einen Frontalzusammenstoß verhindern. Der 18-Jährige blieb unverletzt und an seinem Pkw entstand kein Sachschaden. Da der Klein-Lkw die Fahrt anschließend fortsetzte, sucht die Polizei Einbeck nun nach weiteren Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt, insbesondere zu dem Klein-Lkw, machen können. Die telefonische Erreichbarkeit der Polizei Einbeck lautet 05561/949780.

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite