Kreis Holzminden (red). Im Dezember letzten Jahres waren die Räumlichkeiten für die Senioren-Wohngemeinschaft “Alte Mühle” nach nur 10 Monaten bezugsfertig. Die Außenanlagen konnten dann aber wegen der winterlichen Witterung nicht mehr ganz fertig gestellt werden. Das ist aber nun zum allergrößten Teil auch geschehen und das soll zum Anlass genommen werden, dem interessierten Besucher die Möglichkeit zur Besichtigung des Gebäudes und des „wunderschönen“ Grundstücks zu geben, so der Inhaber Udo Timmermann.

Auf dem 7400,-qm großen Areal befindet sich ein Garten mit vielen kleinen Sitzecken, einem Teich, dem Bachlauf, einer Grillhütte und einer gemütlichen kleinen Gartenhütte. Der Garten kann, in Absprache mit Herrn Timmermann, auch selber gestaltet und verschönert werden.

Das Wohngebäude umfasst ca. 550,-qm Wohnfläche mit zwei großen gemütlich eingerichteten Gemeinschaftsräumen, einer komplett ausgestatteten Gemeinschaftsküche und den Wohnräumen. Hierzu gehören neun Ein-Zimmer-Apartments inkl. eigenem barrierefreien Bad mit Dusche (ca. 21,-qm) und 2 Zweizimmer-Apartments ebenfalls mit eigenem Bad (ca. 34,-qm) die jeder Bewohner selber mit seinen eigenen Möbeln einrichten kann. Alle Zimmer haben einen TV-, Telefon- und Internetanschluss. W-LAN ist auch im ganzen Gebäude verfügbar. Teilweise haben die Zimmer auch eine Terrasse und selbstverständlich befindet sich auch ein Fahrstuhl im Haus.

Hier können bis zu zwölf Personen eigenständig und selbstbestimmt wohnen, die Vorteile der Gemeinschaft nutzen, aber sich auch in seine eigenen vier Wände zurückziehen, wenn man für sich sein möchte. Hier gibt es keine Vorschriften oder feste Zeiten. Hier kann jeder leben, wie er möchte.

Ganz nach Belieben kann der ambulante Pflegedienst GAK Grußendorf in Anspruch genommen werden, der sich um die Versorgung in der “Alten Mühle” kümmert. Das kann von der körperlichen Pflege, über Haushalts-, Putz- und Wäschehilfe, bis hin zum Einkauf der Lebensmittel reichen. Jeder ganz so wie er es benötigt.

Auch ein Friseur würde bei Bedarf ins Haus kommen.  Einmal die Woche kommt der mobile Fleisch- und Wurstlieferant ans Haus. In Fohlenplacken gibt es auch ein Café und ein Restaurant. In Neuhaus gibt es auch kleinere Einkaufsmöglichkeiten, eine Apotheke, Bankautomaten und auch ärztliche Versorgung wäre möglich.

Durch die Lage direkt am Wald, gibt es genügend Möglichkeiten für schöne Spaziergänge und Erholung in ländlicher Idylle. Aber auch nach Holzminden und Höxter ist es nicht weit. Ein Fahrdienst wird angeboten und in 15 Minuten wäre man in der Stadt zum Bummeln oder Einkaufen.

Die Zimmerpreise liegen zwischen 625,- und 750,-€ allerdings inkl. sämtlicher Nebenkosten wie Strom, Wasser, Heizung, Müllgebühren, Straßenreinigung, Steuern, Versicherungen, Fahrstuhlwartung usw. Es kommt also nur noch die eigene Verpflegung und die individuelle Inanspruchnahme des Pflegedienstes hinzu.

 In den meisten Fällen kann lt. Sozialgesetzbuch ein Wohngruppenzuschuss von monatlich 214,-€ beantragt werden.

Da viele Interessierte in den letzten Wochen wegen des Pandemiegeschehens sehr zurückhaltend waren sich in der “Alten Mühle” einzumieten, möchte der Inhaber darauf hinweisen, dass natürlich auch hier ein Hygienekonzept vorhanden ist und in Kürze ja wahrscheinlich auch alle entsprechenden Altersgruppen geimpft sein werden. In den großzügigen Räumlichkeiten braucht also niemand Angst vor einer Ansteckung zu haben.

Es kann gerne ein unverbindlicher Besichtigungstermin vereinbart werden. Wenn Sie weitere Informationen benötigen, rufen Sie mich gerne an.

 

Fotos/ Video: Udo Timmermann/ Die aktuelle Kamera